Christian Peters übergibt das Ruder

06.03.2019, 17:31 Uhr
vlnr.: Ernst Ingolf Angermann, Florian Hemme, Sarah Grunke, Hagen Lindhorst, Dr. Wolf Nitschke, Holger Beckmann, Hans-Günter Grunke, Wilhelm Redeker, Christian Peters, Kerstin Grunke, Burkhard Hoppenstedt, Manfred Töpfer
vlnr.: Ernst Ingolf Angermann, Florian Hemme, Sarah Grunke, Hagen Lindhorst, Dr. Wolf Nitschke, Holger Beckmann, Hans-Günter Grunke, Wilhelm Redeker, Christian Peters, Kerstin Grunke, Burkhard Hoppenstedt, Manfred Töpfer

Hans-Günter Grunke zum neuen Gemeindeverbandsvorsitzenden gewählt.

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung des CDU Gemeindeverbandes wurde Hans-Günter Grunke zum neuen Gemeindeverbandsvorsitzenden gewählt.

 Er übernahm das Amt von Christian Peters, der aus privaten Gründen kürzertreten möchte. „Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen“, sagte Peters, der den Gemeindeverband 9 Jahre lang als Vorsitzender führte und bereits im Dezember den Fraktionsvorsitz an Burkhard Hoppenstedt übergab. „Wenn man durch private Geschehnisse dazu bewegt wird sich zu verändern, muss man sehen, was man am meisten liebhat und andere Dinge loslassen. Ich bin Ortsbürgermeister in Wolthausen und da sehe ich meinen Schwerpunkt. Dennoch bleibe ich der Fraktion im Gemeinderat erhalten und werde auch dem Bauausschuss weiter als Vorsitzender vorstehen“, so Peters in seiner Abschiedsrede. Als letzte Amtshandlung freute sich Peters drei anwesende CDU-Mitglieder für ihre 25-jährige Parteizugehörigkeit zu ehren. Er überreichte Dr. Wolf Nitschke, Jörg Schuster und Ulrich Hartmann die dazugehörige Urkunde und bedankte sich für die langjährige Mitgliedschaft in der CDU Deutschland.
Nach dem Bericht des Vorsitzenden stand eine Aussprache zur Bürgermeisterwahl auf der Tagesordnung. Florian Hemme bedankte sich bei allen Wahlkämpfern für die großartige Unterstützung. „Wir haben uns nichts vorzuwerfen und können aufrecht morgens in den Spiegel schauen.“ Auf einige Punkte, die die Mitglieder besonders bewegten, ging Hemme gesondert ein. „Ich für meinen Teil werde nicht nachtreten, auch wenn es durchaus große menschliche Enttäuschungen gegeben hat“, so Hemme, der gegen den Amtsinhaber mit über 2700 Stimmen ein gutes Ergebnis erzielen konnte.
Fraktionsvorsitzender Hoppenstedt ging in einem kurzen Bericht auf die aktuelle Politik in der Gemeinde ein. „Für uns als Fraktion ist es wichtig, dass wir jetzt die Pfähle für die Zukunft einschlagen.“ Die Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplanes, eine Begegnungsstätte für Menschen ab 60 und die Möglichkeit ein Gymnasium im Westkreis zu errichten hob er besonders hervor. „Wir müssen aber auch schauen, wie wir unsere Ortschaften mit der Bevölkerung weiter entwickeln wollen. Wichtig ist uns, Bauland zu schaffen, um es jungen Menschen zu ermöglichen hier bleiben zu können und dennoch unseren dörflichen Charakter erhalten“, so Hoppenstedt abschließend.
Als nächstes standen Wahlen auf der Agenda. Im Vorfeld dankte der 2. Kreisvorsitzende Ernst Ingolf Angermann Christian Peters mit einer kurzen Laudation für seine Arbeit der vergangenen Jahre. Angermann stellte aber auch heraus, dass kein Politiker seine Arbeit verrichten könne, wenn er nicht auch einen starken Rückhalt in der Familie hat. In diesem Zusammenhang bedankte er sich gemeinsam mit Hans-Günter Grunke und Dr. Wolf Nitschke auch bei Orthrud Peters, der „starken Frau an Christians Seite“. Weiter berichtete Ernst-Ingolf Angermann aus dem Kreistag. „Die gesamte CDU-Fraktion stehe geschlossen hinter der flächendeckenden Einführung von Landschaftsschutzgebieten. Natürlich stehe der Naturschutz im Mittelpunkt, jedoch mit Maß und Mitte. Man muss genau prüfen, welchen Schutz die jeweiligen Bereiche, Pflanzen und Tiere benötigen“, so Angermann. Ebenfalls positiv sieht Angermann den Breitbandausbau im Landkreis, jedoch dürfe man die Außenbereiche und kleinen Dörfer hierbei nicht vergessen.
Zum neuen Gemeindeverbandsvorsitzenden wurde Hans-Günter Grunke gewählt, der in seiner Antrittsrede auf das Programm „Winsen 2030“ einging. „Jetzt ist es an der Zeit, gemeinsam mit unseren Bürgern, den Mitgliedern der CDU und der Politik in Winsen die Weichen zu stellen“, so der 61. Jährige. Grunke zur Seite stehen Dr. Wolf Nitschke aus Winsen und Wilhelm Redeker aus Thören. Als Mitgliederbeauftragter wurde Burkhard Hoppenstedt einstimmig im Amt bestätigt. Alle vier bilden somit den geschäftsführenden Vorstand des CDU Gemeindeverbandes. Als Beisitzer im Gemeindeverband wurden Holger Beckmann (Meissendorf), Kerstin Grunke (Winsen), Florian Hemme (Visselhövede), Hagen Lindhorst (Winsen), Sarah Grunke (Winsen), Christian Peters (Wolthausen), Manfred Töpfer (Bannetze), sowie mit 22 Jahren als jüngstes Vorstandsmitglied Lena-Sophie Tilk (Meissendorf) gewählt. „Allen Gewählten gilt mein Dank für die Bereitschaft Arbeit für die Gemeinschaft zu übernehmen“, so Grunke nach den danach folgenden Wahlen der Delegierten für den Kreisparteitag.
Am Ende bedankte sich Grunke nochmals bei den anwesenden Mitgliedern für ihre Beteiligung bei den Aussprachen und die Geduld während der Wahlgänge. „Ich lade Sie alle ein an der Zukunft unserer Gemeinde mitzuarbeiten. Kommen Sie zu den zukünftigen Veranstaltungen und diskutieren Sie mit uns über Winsen 2030“, so der neue CDU - Chef abschließend.